Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Ein paar Dinge haben wir uns in den letzten Jahren selbst gebaut. Natürlich haben wir dazu auch bei anderen Dingen abgeschaut.

 



Gaff: Es gibt kein rostfreies, bruchsicheres Gaff am Markt für richtig grosse Fische. Der Hakenbogen ist mir bei den Handelsüblichen zu eng, der Handgriff aus Aluminium (genietet) oder klobiges, schweres Holz.
Unser Gaff hat eine Gesamtlänge von 95 cm und ist aus 10 mm V2A Vollmaterial. Der Hakenbogen hat ein Innenmass von 13 cm (CD Durchmesser). Am Dachbalken eingehängt, verbiegt sich das Gaff bei 125 kg Zuggewicht kein Stück. Alles präzise, kalt gebogen und fachmännisch verschweisst. In den geschlossenen Triangel Handgriff (30 cm Breite) passen 2 Männerhände. Das Gaff wiegt 1,1 kg.




Bei Interesse bitte eine E-Mail an mich (Siehe unter Marco Reimers).
55€ pro Stück, zuzüglich Versand mit DHL (Paket 6,90€ versichert).
Das Gaff haben wir auf Wunsch eines Freundes mit einem Zusatzgriff in der Mitte ausgestattet. Der Zusatzgriff ist nun Standart, da sich die 2. Griffoption bestens bewährt hat.

 


 
Flying Gaff: Unser Flying Gaff hat eine Gesamtlänge von 36 cm und ist ebenfalls aus V2A Vollmaterial. Der Hakenbogen hat ein Innenmass von 13 cm. Der Innen angeschweisste Widerhaken ist aus 3 mm V2A Blech und nur an der Aussenseite mässig scharf (Vorfachschnüre werden nicht beschädigt). Die aufgeschweisste Öse sitzt quer und hat einen Innendurchmesser von 22 mm. Da sollte eigentlich jedes Seil durch passen. Auch das Flying Gaff ist kalt gebogen und fachmännisch verschweisst. Das Flying Gaff wiegt 0,45 kg.


 


Bei Interesse bitte eine E-Mail an mich (Siehe unter Marco Reimers). 45€ pro Stück, zuzüglich Versand mit DHL (Paket 6,90€ versichert.).

 


 


Kombigaff: Das Kombigaff ist besonders für die Norwegenflieger gedacht und hat eine Gesamtlänge von 120 cm im montierten Zustand.


Das Hakenteil ist exakt wie unser Flying Gaff konstruiert und wahlweise mit oder ohne Widerhaken (keine Extrakosten). Das Hakenteil hat eine Gesamtlänge von 50 cm und Oben einen T Griff. Der Hakenteil ist damit ein voll funktionsfähiges Flying Gaff mit 50 cm Gesamtlänge.


Das obere Griffteil wird mit einem Gewinde + Flügel-Kontermutter am Flying Gaff befestigt. Der obere Handgriff (Triangel Handgriff auf Anfrage), hat eine Möglichkeit für Seilbefestigung (9mm Bohrung für Handschlinge). Die Transportlänge des Oberteils beträgt 74 cm.


Der Preis für das Kombigaff beträgt 90€ zuzüglich Versand mit DHL (Paket 6,90€, versichert).


Das Gewinde geht durch bis unten. Die M 10 Flügelmutter sitzt planmässig auf.


 
Die Cannon Drehteller aus Lexan neigen leider irgendwann zum brechen. Immer an der gleichen Stelle ist der Lexan Tellerrahmen bisher gebrochen. Für 120€ pro Stück eine schwache Leistung aus den USA. Die Bruchstelle befindet neben den Löchern für die Drehteller-Rahmen Befestigungsschraube. Durch den Bruch kann und wird sich der Downrigger+Ruten und Drehteller irgendwann verabschieden und vielleicht über Bord gehen!
Hier die Bruchstelle.



Hier der V4A Rahmenumbau



Hier der Rahmenumbau remontiert. Nur der Rahmen muss erneuert werden.

Das drehbare Oberteil bleibt so und wird einfach auf den neuen V4A Rahmen montiert.

Das kann auch auch ein Bäckergehilfe alleine :-)




Kosten: 1 Rahmenumbau V4A 90€, 2 Rahmenumbauten 170€ inklusive Porto und Versand

Hier nochmal der Hinweise für arme Bootsbesitzer: KEINE VHB


Der komplette Cannon Edelstahl (V2A) Drehteller kostet 250€, Einer wohlgemerkt.

 



Der Rozemejer Kescher ist günstig und erfüllt in der Lübecker Bucht für Dorsch und Meerforelle seine Zwecke. Nur der 1,2 m Stiel ist zu kurz.


Im Bauhaus hatte ich dann ein 2,5 m langes Alurohr in 30 mm Durchmesser gekauft und über den Kescherstiel gesteckt. Eine M 6er Edelstahl-Schraube durch, Schrumpfschlauch über die Schraube und das Handteil, fertig.
Das Alurohr kostete 10,50€, ein günstiger Umbau.


Jetzt können wir 1 Meter vor dem Aussenborder die Fische keschern, so wollen wir das haben.



Kleine Wartungsanleitung für eine Shimano Tekota 600lc Mutlirolle PDF



Inlineplanerboard’s, oder auch finnische Brettchen zum Trolling: Kay hatte die orginale Bauanleitung von einem schwedischen Angler aus dem Internet geladen. Dann haben wir nach ein paar Probeläufen an dem Brettchen ein paar Veränderungen einfliessen lassen. Nun haben wir unser vereinfachtes Endprodukt und sind sehr zufrieden damit.





Pilkereimer: Mit diesem grossen Eimer habe ich immer alles griffbereit im Boot liegen. Abends komplett in die Dusche damit, abspülen, fertig.



Der innere Eimer ist ein 10 Liter Maurereimer mit abgeschnittenem Rand.
In den Maurereimer habe ich rundherum Löcher gebohrt für die Drillinge. Den Boden vom Eimer mit SIKA Flex (PU Kleber UV beständig) dick eingeschmiert und in den Grossen Eimer geklebt.
Der grosse Eimer ist ein 18 Liter Stippfuttereimer von Sensas. Diesen Eimer gibt es auch von Dieter Eisele, oder für kein Geld von Viehbauern. Die Bauern haben diese Eimer in Massen (Orange), da ist ein Futtermittelzusatz der Marke Kulmin für Kühe drinnen.
Ich habe wegen der Stabilität noch 4 V2A Schrauben durch beide Eimer montiert und mit PVC Hülsen fixiert (Pillenröhrchen oder PG Rohr aus der Elektroabteilung).
Man sieht auf den Bildern die rote PU Matte mit den Löchern für die Pilker. Die 2 Halbkreise Gummimatte habe ich mit Kabelbindern am Eimerrand fixiert. dadurch stehen die Haken nicht Aussen am Eimer und ich bleibe nirgends damit hängen.
Im inneren Eimer passen von der Länge her Pilker bis 125-150 g hinein. Im äusseren Eimer passen von der Länge her gesehen Pilker bis 250-300 g hinein.
Insgesamt passen in meinen Pilkereimer 50 Pilker und in der Mitte liegt der Kleinkram herum.
Der Eimer kippt nicht um. Verrutschen kann der Eimer auch nicht, denn am Boden habe ich auch noch eine Gummimatte geklebt (alte Fussmatte z.B.).
Damit das Wasser immer ablaufen kann, haben beide Eimer 5-6 mm Löcher an der untersten Seite. Nach dem Angeln den Eimer komplett in die Dusche, heisses Wasser drüber und nach dem Urlaub noch eine Dose Öl auf das ganze Geraffel gesprüht.


 
UV aktive Farben:
Ein komplexes und sehr interessantes Thema, für mich jedenfalls.
Was sind UV aktive Farben? Es sind keine selbstleuchtenden (Neon oder Leuchtfarben)Farben. Irgendein grün oder rot aus der Sprühdose ist nicht UV aktiv. UV aktive Farben sind speziell gekennzeichnet und auch teurer als normale Farben.
UV aktive Farben reagieren auf die UV Strahlung der Sonne, nicht das Licht im eigentlichen Sinne. UV aktive Farben sind besonders gut unter Schwarzlicht zu sehen und heben sich sehr von den anderen Farben ab. (Siehe Bild unten)
Fische können UV aktive Farben erkennen. Über den Goldfisch gibt es eine wissenschaftliche Studie darüber.
Nicht UV aktive Farben, also normale Farben, verlieren nach 20-30 m Wassertiefe ihre farbliche Lockwirkung völlig.
Natürlich fangen auch schwarze Pilker in 100 Wassertiefe. Aber nur durch Klopfgeräusche und das aufschlagen am Seegrund, sowie Vibrationen. Bei Naturködern kommt der Geruch des Köders dazu.




Ich habe mal Anhand von wissenschaftlichen Erkenntnissen (google) diverser Tiefseeforscher ein paar Tiefenangaben für UV aktive Farben erstellt. Da die Meere unterschiedlich klares Wasser haben, kann man keine exakten Tiefenangaben machen.
UV aktives rot: Nach ca. 80-120 m Wassertiefe wird rot zu schwarz.
UV aktives orange: Nach ca. 120 m Wassertiefe ist keine orange nachweisbar.
UV aktives gelb: Nach ca. 100-150 m Wassertiefe ist kein gelb nachweisbar.
UV aktives grün: Nach ca. 150 m Wassertiefe ist kein grün nachweisbar.
UV aktives blau: Bis zu einer Wassertiefe von ca. 1500 m ist blau nachweisbar.
An Tiefseevorfächern machen also nur UV aktive blaue Farben Sinn, oder selbstleuchtenden Farben. Besonders rot wird ab 80-120 m Wassertiefe zur Tarnfarbe schwarz. Meine Tiefseebleie sind seid 2010 alle UV aktiv blau gesprüht.
Tiefseepilker ab 100 m Wassertiefe, sollten UV aktives blau als hauptsächliche Farbe haben.

Gibt es Pilkerhersteller mit UV aktiven Farben im Programm?
Speedy Pilker, Dieter Eisele, Wuttke, Sölvkroken und Dorutt zum Beispiel. Leider sind die Pilker nicht sofort als UV aktiv erkennbar und ausgezeichnet. Dazu benötigt man Schwarzlicht. Ich habe mir eine Schwarzlicht Taschenlampe für 9€ gekauft. Vor dem Kauf werden meine Blinker, Wobbler und Pilker abgeleuchtet. Ich habe einen 40 Jahre (von meinem Vater) alten 125 Gramm Pilker in grün, dieser ist tatsächlich UV aktiv. Das hätte ich nicht für möglich gehalten.


Gibt es GuFi Hersteller mit UV aktiven Farben im Programm?
Pro Tack und Storm Wildeye sind in jedem Fall UV aktiv. Auch die Kopyto’s sind je nach Farbe UV aktiv, Sänger Eagle Claw ebenfalls. Weitere werde ich noch “ableuchten”. Man sollte sich schon mal die Mühe machen und die GuFi Kiste ableuchten. Da kann man vielleicht auch mal eigene Schlüsse draus ziehen.


Tuning von fertigen Pilkern und Rohlingen:
Es gibt von Edding eine UV aktiven Stift für 5€. Damit kann man Pilker bemalen und nochmals mit Klarlack versiegeln.(Siehe Bild oben)
Pilkerrohlinge sollten weiss grundiert sein und dann mit UV aktiven Farben bemalt werden. In der Trollingszene haben sich UV aktive Punkte auf Blinkern sehr stark hervor getan. Ich habe auch einige Bergmänner mit grossen UV aktiven Punkten versehen. Die UV aktiven Farben müssen am Ende mit Klarlack versiegelt werden. Mehrere (3-5) Schichten 1 Komponenten Felgenklarlack sollten es schon sein.


Selbstleuchtende Farben sind natürlich wieder ein ganz anderes Thema. In einem Seewasseraquarium (z.B. Sealife in Timmendorf/Ostsee) kann man mit einem Laserpointer ganz gut sehen, wie die Fische auf das rote Laserlicht reagieren. Bei mir hatten fast alle Fische angst vor dem starken Laserlichtpunkt. Nur ein paar Fische sind dafür um so aggressiver auf den Lichtpunkt losgegangen. Es gibt auch keine fundierten wissenschaftlichen Erkenntnisse über Licht/Lockwirkung/Fressverhalten bei Fischen. Das selbstleuchtende Material wird aber mit Erfolg von vielen Anglern eingesetzt. Ein Rotbarschpaternoster ohne selbstleuchtenden Schlauch wäre für mich undenkbar.