Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

2009 waren es 24 Bootsangeltage, davon 4 Trollingtage
_____________________________________________________________________________________________
06.12.2009: Wieder fuhr ich bei Kay mit zum Trolling auf die Ostsee. Um 07.30 Uhr starteten wir in Travemünde, Richtung Neustadt/Schwarzer Grund. Der Wind kam aus Süd 3-4. Diesig und und ab und zu Nieselregen. Um 14.00 Uhr brachen wir ab, denn es wurde merklich windiger. Unser Ergebnis waren 3 Dorsche von 50-62 cm und 2 Meerforellen von je 41 cm landeten in der Fischkiste. Wassertiefen von 10-15 m, Fangtiefe 4-6 m. Köderfarbe gelb/rot, dezentes blau, sowie schwarz/silber. Fast alle Fische gingen auf Blech. Eine Trutte ging auf Apex giftgrün. Toller Nikolaus!
_____________________________________________________________________________________________
13.11-14.11.2009: Kay und ich waren beim 8. Bootsangler-Festival in Damp dabei. 58 Boote waren zum Start gemeldet. Am Freitag wurde erst ab 11 Uhr das Bootsangeln freigegeben, da der Wind am Morgen recht heftig war. Um 16 Uhr war das fischen zu Ende.
Am Samstag konnten wir gleich um 8 Uhr Morgens raus, in Richtung Norden die Küste hoch. Um 15.30 Uhr war das fischen zu Ende. Wir hatten eine untermaßige Meerforelle zu verzeichnen und ein paar kleinere Dorsche. Das Wetter war diesig, keine Sonne, dafür Regen satt, sowie den Wind aus Ost, Südost 4-5. Wassertemperatur 8-9°C. Wassertiefe 6-10 m. Fangtiefe 2-5 m. Köderfarbe knalliges gelb, Wobbler und Blech.._____________________________________________________________________________________________
25.10.2009: Ich fuhr mit Kay auf seinem Boot zum Trolling von Travemünde aus auf die Ostsee. Von 8.00 Uhr Morgens bis 17.00 Uhr waren wir auf dem Wasser. Unser Revier war das Seegebiet zwischen Travemünde und Neustadt. Kaum Wind aus West, Morgens diesig, Nachmittags etwas Sonne. Wassertemperatur 10,2-10,4°C. Ergebnis 5 Dorsche und ein paar untermaßige Meerforellen, sowie ein Hornhecht. Leider war auch viel Seegras vorhanden und auch die Feuerquallen lösten regelmässig die Clipse an den Downrigger Ruten aus. Das war teilweise etwas nervig. Köderfarbe grün und blau, Blech und Apex. Wassertiefe 8-20 m. Die Fangtiefe lag bei 2-6 m.